zurück  Startseite  weiter

Gästebuch

Bitte tragt Euch / tragen Sie sich ins Gästebuch ein. Ich freue mich über jeden abgeschickten Beitrag. Vielen Dank! Zur Eintrags-Seite

Bitte hier klicken, falls neue Einträge nicht angezeigt werden.

Die neuesten Beiträge stehen oben. Wer sich von unten nach oben "durcharbeiten" möchte, springt zu dieser Textmarke und scrollt nach oben.

--------

zur Eintragsseite


61

 
  21. Sept. 2002

Hallo Ina!

Komme immer wieder in deine Seite, aber habe dir zu dieser noch immer nicht gratuliert.

Also hole ich das hiermit nach und sage dir auf diesem Wege, dass ich deine Homepage wirklich informativ und sehr interessant und vor allem sehr hilfreich für Betroffene finde.

Weiter so und alles Liebe

Sonja

Sonja3245@gmx.at 

 

60

 
  18. Sept. 2002

Hallo Ina .. 

Bin auch soweit dass ich jetzt eine Webseite machen will ueber MM. Da bin ich mal wieder zu unseren Deutschen Freunden auf Besuch gekommen um mich zu inspirieren. 

Ein ganz grosses BRAVO für Deine Arbeit .. Du hast etwas wunderbares geleistet. 

Herzliche Grüsse 

Romy

 

59

 
  22. Juli 2002

Hallo, liebe Ina!!! 

Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll!
Erst mal super Homepage!!! 

Also, ich bin 25 Jahre alt und habe vor zwei Tagen zum ersten mal von MM gehört.

(Weiter siehe Pinnwand)

Grüße
Stefanie

steffi24@eplus-online.de 

 

58

 
  03. Juli 2002

Hallo Ina, 

ich freue mich, dass Du den von mir fotografierten Braunschweiger Löwen auf Deine Startseite gesetzt und meinen Namen mit der Internetseite unserer Fotogruppe verlinkt hast. Dafür möchte ich auch Deiner Homepage-Partnerin, Frau Albrecht, danken. 

Mach weiter so, ich freue mich über diese Seiten und die Gründung der Selbsthilfegruppe. 

Dein Vater

r-scholz@nexgo.de 
www.fotogruppe-rueningen.de 

 

57

 
  03. Juli 2002

Hallo, 

nun bin ich schon so oft auf diese seite in den letzten tagen, ich freue mich sehr wie verständlich alles geschrieben ist 
Habe viele antworten gefunden Mach weiter so 

Merci Gruss 

Nicky

 

56

 
  27. Juni 2002

Liebe Ina, 

ich möchte Dir auf diesem Weg sagen wie toll ich es finde, das Du nicht nur an Dich denkst sondern auch bemüht bist mit Deinem Wissen anderen zu helfen. 

Auch wenn wir nicht das gleiche Krankheitsbild haben, finde ich es immer wieder interessant mit Dir Erfahrungen auszutauschen. Wir können auch mal Lachen und das finde ich besonders schön :-))) 

Ich wünsche Dir von Herzen alles Liebe, 

Deine Silke aus Rüsselsheim

Silke_N@onlinehome.de 

 

55

 
  20. Juni 2002

Hallo 

Schön das es die Seiten gibt das man sich mal aus tauschen kann. Ich bin 54 und habe auch Miniere da ich in Holland wohne möchte ich mal wissen was es in Deutschland an medizin gibt gegen die anfälle. Ich würde mich freuen wenn sich mal einer meldet bei mir. 

Grüße an alle von 

Roswitha verheggen aus Holland

r.verheggen@wanadoo.nl 

 

54

 
 

15. Juni 2002

Hallo liebe Ina, 

ich bewundere Dich für Dein Durchhaltevermögen und das gibt mir die Kraft nicht aufzugeben. 

Ich wünsche mir für alle Betroffenen eine stetig wachsende Besserung damit die Lebensfreude nicht verloren geht. Kopf hoch!!! 

Nicole

nicoleschmidt@t-online.de 

 

53

 
 

6. Juni 2002

Hallöle, 

sehr informativ und aufschlussreich für mich als Betroffene.

Gruß an Alle

Beate

BSieler@web.de 

 

52

 
 

31. Mai 2002

Hallo Alle miteinander! 

Das war wirklich eine Überraschung, als ich Eure Zeilen fand.

Alles Gute für Euch von Martina und alle Achtung an Ina !

tineb@fri74.org 

 

51

 
  27. Mai 2002

Hallo, 

also, dass ich die HP gefunden hab find ich ja ganz supi.. ich hab seit ich 14 bin einen Meniere, erst nur rechts, nun langsam auch links. Bin mittlerweile 19 und suche schon lange nach gleichaltrigen und auch stark Betroffenen. Ich hab täglich mindestens einen mittleren Anfall und mindestens einmal in der Woche einen schwereren, wo ich mich nicht mehr allein fortbewegen kann. Mittlerweile habe ich auf dem rechten Ohr auch ein HG und nur noch 30% Hörfähigkeit. Naja und das alles macht natürlich ziemlich viele Probleme, da ich mir ja jetzt auch ein Studium oder ein Ausbildung suchen werde, ich aber kaum was machen kann. Also auf jeden Fall finde ich das wirklich prima und wichtig, dass endlich mal so eine Seite da ist.. 

Vielen, vielen Dank 

Nepi
nepumuk80@yahoo.de 
www.nepumuks-schloss.de.vu

 

50

 
  6. Mai 2002

Hallo,

endlich habe ich eine Homepage gefunden, die mir zu meiner kürzlich festgestellten MM-Krankheit Informationen liefert. Im Moment kämpfe ich sehr mit mir, da ich ein sehr aktiver gesellschaftlicher Mensch bin. Ich ziehe mich im Moment sehr zurück, was mir aber noch mehr weh tut. Ich weiß im Moment nicht so recht, was richtig ist. Gehe ich viel unter Leute, wird mein Ohrgeräusch so laut, und somit der Ohrdruck, der den Schwindel auslöst, so stark, dass ich mich zurückziehen muss. Hat jemand ähnliche Probleme?
Ich freue mich über jeden Tipp der mir helfen kann! 

Viele Grüße 

Manuela Böhm

Boehm.Reichenbach@t-online.de 

(Gästebucheintrag wurde tlw. auch auf der Pinnwand veröffentlicht.)

 

49

 
  5. Mai 2002

Hallo zusammen, 

das ist die beste "Menière-Seite", auf die ich je gestossen bin! Gratuliere

dazu und vielen Dank, dass ihr euch die Mühe genommen habt, sie zu schöpfen.

Ich leide seit 3 Jahren an einer schweren Menière mit etwa 2 mal wöchentlich einem mehrere Stunden dauernden Anfall und würde alles geben, damit das endlich aufhören würde.

Im Internet bin ich auf folgenden Artikel gestossen, hat jemand Erfahrung mit dieser Methode? (Siehe Pinnwand)

Gruss Gabi

gakam@bluewin.ch 

 

48

 
  15. April 2002

Mein Kompliment zu dieser Web - Seite. Viele wichtige Informationen und eine gute Vernetzung. Weiter so ! 

Dr. J. Graul 
Med. - Psychosomatische Klinik Bad Bramstedt
Birkenweg 10 
24576 Bad Bramstedt

 

47

 
  8. April 2002

Hallo,

heute habe ich durch Zufall diese Seite entdeckt. Es ist richtig "toll", dass es auch noch andere gibt die an dieser beschissenen Krankheit leiden.

Mir geht es im Moment sowas von schlecht. Mindestens 2x die Woche schreckliche Schwindelattacken. Ich mag gar nicht mehr aus dem Haus gehen. Morgens wenn ich wach werde, hab ich schon Panik was mir der Tag wieder bringen wird.

Meine Partnerschaft leidet tierisch. Jetzt soll ich zur Kur. Kann mir jemand eine gute Kurklinik empfehlen? Wäre nett wenn mir mal jemand schreiben würde.

Bis dann!

Silke 

silke-achim@foni.net 

 

46

 
  3. April 2002

hallo zusammen, 

ich bin froh, dass ich auf diese homepage gestossen bin. seit mehr als 2 jahren leide ich an MM. im moment habe ich es überhaupt nicht im griff. von einem arzt zum anderen. ich bin 24 jahre alt und aus der schweiz. wenn jemand der ebenfalls an MM leidet mit mir kontakt aufnehmen will (per e-mail) würde mich sehr freuen. ich komme wieder auf eure seite. 

schöne grüsse aus der schweiz. 

claudia

claudi@mailcenter.ch 

 

45

 
  13. März 2002

Liebe Ina, 

habe gerade mit großem Interesse Ihre Seiten gelesen. Sie ersparen mir viel Zeit und Mühe. Herzlichen Dank dafür.

Erkenne die MM-Symptome auch bei mir wieder. Gottlob bin ich wohl (noch) nicht so stark betroffen. Habe während 1999-2001 mehrere leichte Schwindelanfälle (verbunden mit leichtem Tinnitus) gehabt, über die ich mir bis dahin keine weiteren Gedanken gemacht habe. Vor etwa einem Jahr hatte ich einen starken Drehschwindelanfall mit Kreislaufzusammenbruch und 1/2 Tagesaufenthalt im Krankenhaus. Der Notaufnahmearzt vermutete sofort MM. Der Anfall endete nach einigen Stunden fast schlagartig. Der HNO fand außer einer messbaren Gleichgewichtsstörung keine Auffälligkeiten. Eine weitere Attacke habe ich gerade hinter mir; neben Drehschwindel (ich kann mich nur hilflos mit geschlossenen Augen ans Bett klammern) bricht auch mein Kreislauf völlig zusammenbricht. 

Ich habe bisher nicht nachlesen können, ob bei anderen Betroffenen neben dem Schwindel auch ein Kreislaufzusammenbruch auftritt? Gibt es Erfahrungen - z.B. mit Kreislaufmedikamenten etc. - den Zustand etwas erträglicher zu machen? 

Herzliche Grüße 

Ulrich

Ulrich.Henkemeier@t-online.de 

 

 

44

 
  4. März 2002

Hallo Ina, 

sieht gut aus, hier bei Dir. 

Schöne Grüße von Jürgen

gabyjonas@freenet.de 
 

43

 
  22. Febr. 2002 

Hallo Ina - 
ich wollte dir noch ein Gedicht schenken 

VON DEINEN MÖGLICHKEITEN 

Dir gehört ein ganzer Kasten 
mit zwölf verschieden Wasserfarben; 

doch 
wenn du das Wasser fürchtest, 
nützen dir die Farben wenig - 

dein Leben bleibt trocken 
und dein Blatt leer. 

WAG DEN SPRUNG INS WASSER

Waldmeisterin@aol.com (Karin)

 

42

 
  18. Febr. 2002 

Hallo Ina, 

Eure Homepage ist sehr informativ. Danke.

Durch DTL-Page bin auf deine Seite aufmerksam geworden. Nicht ich sondern mein Partner ist betroffen. Am Wochenende habe ich meines Erachtens einen typischen Anfall miterlebt. Mein Partner meint, es ist nur ein Kreislaufkollaps, den er öfter hätte. Nach eingehender Gespräch stellte ich fest es kann nur Tinnitus sein, denn er hat ständig Gleichgewichtsstörungen mit Schwindel, Ohrgeräuschen und sehr starke HWS u. LWS-Schmerzen. Leider ist er bis jetzt weder medizinisch noch informativ ausreichend betreut worden.

Ich möchte ihm sehr sehr gerne zur Seite stehen. Könnt ihr mir bitte hilfreiche Tips geben? Leider sind die Ärzte durch d. Gesundheitsstrukturreform überfordert. 

Für Alle Betroffenen wünsche ich guten Heilerfolg u. Unterstützung sowie Verständnis. Nochmals vielen vielen Dank für Eure Mühe und Hilfe. 

Serin - s.alma-bicer@gmx.de 

 

41

 
  16. Febr. 2002 

Hallo Ina,
eine wirklich gelungene Page. Respekt ! 
Ich wünsche Dir und allen Leidensgenossen für die Zukunft alles Gute !

Viele Grüße
Matthias - prolli24@gmx.de 

www.tinnitus-pub.de.vu 

 

40

 
  14. Febr. 2002 

Hallo Ina, 

Gratulation zu deiner sehr gelungenen homepage! Ich selbst habe kein MM, versuche mich aber für einen Vortrag in MM einzulesen. Da ich schon selbst 8 Wo in Arolsen war, habe ich mir das Buch des dortigen Arztes besorgt: Die Meniersche Krankheit Arolser Schriften IV von Dr. H. Schaaf. falls du es geeignet findest, so lass es mich wissen. du kannst dies als Betroffene besser beurteilen. Schreibe evtl. im Forum oder direkt an meine Mailadresse. Zu mir: ich bin Regionalbeauftragter der DTL (Bild+Text im DTL Heft 2001) im Raum Nürnberg.

Es grüßt dich
Udo - udono2000@gmx.de

 

39

 
  11. Febr. 2002 

Ich sage einfach mal Hallo, ich finde Eure Homepage einfach spitzenmäßig. Sicher war viel Energie notwendig um solch ein glänzenden Ergebnis zu präsentieren. Da ich selbst betroffen bin und auch in einer SHG aktiv mitwirke werde ich wohl sehr oft Eure Seiten besuchen und natürlich auch für meine Gruppenarbeit nutzen. Macht weiter so.

Viele Grüße aus Schwerin 

Renate - RenMonSchu@aol.com 

 

38

 
  11. Febr. 2002 

Hallo Hannelore, 

bitte schreib mir doch mal in einer direkten Mail an mich, ob Du eine Diagnose hast, in wievielen Kliniken ( auch Reha ) Du schon warst, ob Du derzeit in HNO-ärztlicher Behandlung bist und welche Tipps Du Dir genau erhoffst. Würde Dir dann meine Gedanken mitteilen oder ggf. Mitbetroffene um Rat fragen.

Alles Gute weiterhin ! 

Ina Scholz :-) - sh-meniere@gmx.net 

 

37

 
  11. Febr. 2002 

Hallo Monika,

die Änderungen auf dieser Homepage werden immer auf der Startseite ganz unten vermerkt. So kann man immer auf dem Laufenden bleiben.

Viele Grüße
Ute - Ute-Albrecht@Astfeld.de 

 

36

 
  2. Febr. 2002 

Ich habe seit 12 Jahren Tinnitus. Viele Therapien brachten wenig Erfolg. Wenn der Tinnitus stärker wird kommen auch die Gleichgewichtsstörungen mit zeitweisen kurzem Schwindel. Ja ich kann mit meinen Ohrengeräuschen ganz gut umgehen aber wenn dann plötzlich diese Beschwerden kommen verzweifele ich. Mit diesen starken Beschwerden habe ich auch noch starke HWS Schmerzen. Habt Ihr noch hilfreiche Tips für mich. Habe manchmal das Gefühl das die Ärzte mit diesen Sachen überfordert sind man fühlt sich so unverstanden . 

Viele Grüße 
Hannelore

 

35

 
  2. Febr. 2002 

Hallo Monika,

die Änderungen auf dieser Homepage werden immer auf der Startseite ganz unten vermerkt. So kann man immer auf dem Laufenden bleiben.

Viele Grüße
Ute - Ute-Albrecht@Astfeld.de 

 

34

 
  2. Febr. 2002 

Hallo Ina,

ich kannte bis heute niemanden der an MM leidet. Mit großem Interesse habe ich diese Beiträge gelesen. Es ist richtig, kein Arzt klärt einen auf, sondern wir die Ärzte. Das liegt wahrscheinlich daran das es keine Heilung gibt. 

Ich habe zwar einen Arzt gefunden, der mich versteht, aber den Werdegang der Krankheit bis zum heutigen Tag bin ich alleine gegangen. 

Die ersten Jahre, wenn die Anfälle kamen, hatte ich Angst, weil ich nicht wusste, was passiert und wie ich damit umgehen sollte. Man kann das auch nicht richtig erklären, der Familie, den Kollegen. den Freunden, was da mit einem passiert.

Jetzt ist es so, da die Anfälle ganz plötzlich kommen, traue ich mich nicht mehr aus dem Haus, ich habe Angst auf der Straße liegen zu bleiben. Von allen höre ich immer, du musst nicht daran denken und dich einfach trauen, ich sage schon gar nichts mehr dazu.

Die Ohrgeräusche, die ich Tag und Nacht habe, kann ich manchmal nur ertragen, wenn ich ständig mit Kopfhörer rumlaufe. Da wird man dann auch schon blöde angeguckt. Das macht mir aber nichts mehr aus. 

Ich fühle mich das erste mal richtig verstanden, seitdem ich diese Seite gelesen habe. Zur Zeit warte ich auf meine EU-Rente und die Zeiten, wo ich unter Angst zur Arbeit gehen musste und das Unverständnis der Kollegen mit blöden Bemerkungen, liegen Gott sei Dank hinter mir.

Ich werde jetzt ständig diese Seiten hier lesen um mich weiter informieren zu können und es ist gut zu wissen das man nicht alleine ist.

Für alle Betroffenen wünsche ich weiterhin alles Gute. 

Vielen Dank 
Monika

 

33

 
  30. Jan. 2002 

Hallo Ina, 

ich bin durch den newsletter der dtl auf eure Seite gestoßen.

Ihr habt es verstanden, Informationen, Ratschläge und letztlich auch Meditationen zu vereinen in übersichtlicher und ansprechender Form. 

Herzlichen Glückwunsch!

Beate

 

32

 
  29. Jan. 2002 

Hallo Ina!

Durch das dtl-Forum bin ich auf diese Seite aufmerksam gemacht worden und kann nur eines sagen: KOMPLIMENT! Selten habe ich mich besser verstanden gewusst wie hier. Die Tips sind einfach toll u. zu wissen, dass man mit seinen Sorgen und Ängsten nicht alleine ist, hilft doch ganz schön.

Liebe Grüße, 
Henning

heve0000@stud.uni-saarland.de 

 

31

 
  28. Jan. 2002 

Hallo ihr zwei.

Euere Homepage ist wirklich sehr gut. Menière ist, für die Betroffenen, und ihre Angehörigen, nicht leicht zu ertragen. Und im Bekannten-, oder Kollegenkreis, stösst man oft auf Unverständnis, wenn man Verabredungen, wegen eines Anfalles, nicht einhalten kann. Ich selbst habe auch sehr grosse Schwierigkeiten, mit meinem MM zu leben.

Deswegen bauen mich solche Seiten, wie euere, wieder auf.

Macht weiter so!!!!!

Liebe Grüsse
Margit

margit0701@gmx.de 

 

 

 
  Danke für den Eintrag!     

 

 
  >> Zu den Beiträgen 1 - 30  

zur Gästebuch-Eintrags-Seite

 

Zum Seitenanfang            Zurück ] Weiter ]

 

Startseite ] Morbus Menière ] Warum diese Seite ] Psychosoziale Folgen ] Betreuung & Hilfe ] Arbeit & Soziales ] Berichte von Betroffenen ] Träume & Gedanken ] Bewegung und Entspannung ] Was ist sonst noch wissenswert? ] [ Gästebuch ] Kontakte & Infos ] Pinnwand ] Buchempfehlungen ] Suchformular ] Hinweise / Impressum ] Seitenübersicht ]